Sobald Sie eine vielversprechende Nische für Ihre neue Website ausgewählt haben, müssen Sie einen guten Domainnamen finden. Oft gibt es Schwierigkeiten, den Namen zu wählen. Es ist normal, weil dies eine wichtige Entscheidung ist, die sich direkt auf Ihren Erfolg auswirkt. Deshalb ist es zu empfehlen, vor dem Kauf eines Domainnamens Nachforschungen anzustellen. So können Sie eine gut informierte Entscheidung treffen.

Berücksichtigen Sie Domänenendungen

Es gibt jede Menge von Domainendungen auf dem Markt. Wenn Sie gerade bei der Auswahl von einem Domänennamen sind, sollten Sie sich für eine .com-Endung entscheiden, wenn es eine Option ist. Es kann sein, dass der gewünschte Domainname nicht bei einer .com-Endung eingetragen werden kann. In dieser Situation sollten Sie an Alternativen denken, anstatt sofort eine andere Endung auszuwählen. Leute sind daran gewöhnt, .com-Websites zu besuchen und dies ist ein großer Vorteil. Sie glauben, dass diese Seiten vertrauenswürdig sind und es scheint, dass Suchmaschinen sie auch lieben.

Die richtigen Stichwörter verwenden

Bevor Sie eine Website starten, sollten Sie ein Stichwortsuche durchführen. Natürlich werden die wichtigsten Stichwörter in dem Inhalt Ihrer Website verwendet. Aber Sie sollten auch versuchen, sie in Ihren Domainnamen aufzunehmen. Eine gute Idee ist es, die fünf beliebtesten Stichwörter aufzuschreiben und eines davon in Ihren Domainnamen aufzunehmen. Das sollte kein Problem sein, da die meisten Domainnamen heutzutage mindestens zwei Wörter haben.

Kurzer gegen langer Domainname

Allgemein können Registratoren einen Domänennamen mit 67 Zeichen kaufen. Experten glauben jedoch, dass Sie sehr lange Domainnamen vermieden sollten. Sie können zwar mehr Stichwörter angeben, aber wird der Domänenname sicher, relevant und einprägsam aussehen? Wahrscheinlich nicht. Am liebsten sind Domänennamen mit etwa 10 Zeichen.

Was tun, wenn der gewünschte Domainname schon vergeben ist

Wie gesagt, es gibt wirklich Hunderttausende registrierte Domainnamen. Es gibt Einzelpersonen und Organisationen, die tatsächlich Domainnamen als ihre Hauptwirtschaftsaktivität weiterverkaufen. Also was sollten Sie tun, wenn der gewünschte Domainname nicht verfügbar ist? Sie haben zwei Alternativen. Erstens können Sie sich mit dem Besitzer in Verbindung setzen und versuchen, mit ihm einen Deal abzuschließen. Sie können auch nach Alternativen suchen. Werden Sie kreativ, nehmen Sie Änderungen vor oder fügen Sie neue Wörter in den Domainnamen ein.